Musiktag 2017 in Schüpfheim

pokalEs zeichnete sich schon am Sonntagmorgen ab, dass es ein sehr heisser Tag werden würde. Die Brass Band Rickenbach begab sich gut gelaunt ins schöne Entlebuch nach Schüpfheim zum Musiktag 2017. Nach einem herzlichen Empfang mit Kaffee und Ge-bäck stand auf dem ersten Programmpunkt bereits das Mittagessen. Doch so gemütlich der Tag auch begonnen hatte, stand am Nachmittag ein straffes Programm an.

 

Expertengespräch auf der Bühne
Sowohl beim Konzertvortrag wie auch auf der Marschmusikstrecke durfte die Brass Band Rickenbach als letzte Band den Tag und somit das musikalische Event 2017 ab-schliessen. Dies hatte leider die Konsequenz, dass zwischen Konzertvortrag und Mar-schmusik nur sehr wenig Zeit blieb, um sich umzuziehen und den Standort zu wechseln. Doch die Musikanten behielten einen kühlen Kopf, auch im Moment als bekannt wurde, dass die Konzertvorträge bereits 20 Minuten verspätet waren.
Gefasst und hoch konzentriert, organisierte Philipp Habermacher, Leiter der Mar-schmusik, dass sich die Band noch hinter der Bühne für die Marschmusik umziehen konnte und dann noch auf der Konzertbühne, um keine Minuten zu verlieren, das Ge-spräch mit dem Experten abhalten konnte, um anschliessend sofort zur Marschmu-sikstrecke zu gelangen.
Gesagt getan. Die Brass Band Rickenbach, unter der Leitung von Enrico Calzaferri, ver-sammelte sich im Einspiellokal, um ein letztes Mal die schwierigsten Stellen im Vor-tragsstück durchzugehen und die Band auf einen konzentrierten Auftritt einzustimmen. Vor einem kleinen Publikum durfte die Band so das Meisterwerk „Blitz“ von Derek Bourgeois präsentieren. Alles in allem ein sehr gelungener Auftritt, mit dem sowohl die Band als auch die Experten äusserst zufrieden waren.


Marschmusik auf höchstem Niveau
In voller Montur, das heisst in blauer Uniform mit Hut, Buscher und weissen Hand-schuhen, stand die Brass Band Rickenbach danach pünktlich zur Marschmusik bereit.
Jeder einzelne Musikant war fokussiert und bereit sein Bestes zu geben. Unter der kompetenten Leitung von Philipp Habermacher marschierte die Band in Reih und Glied unter der brennenden Sonne. Es blieb also insofern kein Auge trocken als allen der Schweiss nur so runter ran.
Doch die Mühe hatte sich gelohnt. Mit einem Punktestand von 55.2 (von 60) konnte die Brass Band Rickenbach nicht nur den Pokal für die beste 1. Klass Band entgegenneh-men, sondern hatte damit die höchste Punktzahl des gesamten Wochenendes erreicht!
IMG_3334 1IMG_4486 1 IMG_3369 IMG_3364